Skip to content


Mucoposadas und Andere Routen

Dauer: unterschiedlich
Minimal Gruppengröße: 2 Personen

Die Mucoposadas sind sprichwörtlich “Orte zum schlafen”- es sind Posadas die ökologisch in Mitten der Anden konstruiert wurden. Es sind Orte die aufgrund ihrer strategischen Lokalisation innerhalb der antiken zuvor von den Erorberern genutzten Routen gelegen, ausgewählt wurden. Andere wurden ausgewählt weil Sie sich in speziellen Orten besonderer Schönheit befinden, sowohl im Sinn des tierischen als auch des pflanzlichen Lebens.  Auf diese Weise wurden zahlreiche Wege in die Berge eröffnet die lange Zeit unzugänglich waren.

All diese Routen beinhalten Wanderungen zwischen 5-6 Stunden täglich und eine große Vielfalt an Landschaften, von den Nebenwäldern bis zu den kargen Hochebenen der Anden. Wenn Sie die Möglichkeit suchen zu Wandern, der Aufstieg von Pico Humboldt oder Bolivar Ihnen aber zu viel erscheint, ist dies die perfekte Option um in die Stille der Berge zu entfliehen. Dabei werden Sie lediglich von den Mulis begleietet die Ihr Gepäck tragen, sowie von den Vögeln und dem Wind.

Die prinzipiellen Routen sind:

3 Tage und 2 Nächte: La Culata – Pan de Azúcar – Heiße Quellen von La Musui– Mucuchíes

Beginnend in der Culata auf etwa 3000m Höhe, bringt Sie diese Route von 3 Tagen bis zum höchsten Punkt dieses Nationalparks dem Pan de Azucar auf 4700m. Sie steigen auf der anderen Seite ab vorbei an den höchsten  heißen Quellen Venezuelas(La Musui auf 3200m). man kann alle Schönheiten des Nationalparks La Culata entdecken und jeder der guter Gesundheit und einigermaßen Ausdauer ist, kann an dieser Tour teilnehmen. Beide Nächte verbringen Sie im Zelt.

5 Tage und 4 Nächte: Los Nevados – Socopó.

Die Route von Los Nevados nach Socopo beginnt im andinen Dorf Los Nevados auf etwa 3000m Höhe und bringt Sie von den Paramos der Anden bis zu den Ebenen von Socopo nahe Meeresniveau. Vorbei an unterschiedlichen Vegetationsniveaus innerhalb der 5 Tage, die Route besteht überwiegend aus Abstiegen und die Nächte verbringen Sie in Mucoposadas oder Schutzhütten auf dem Weg. Es ist eine exzellente Möglichkeit um die Kultur der Gemeinden der Anden kennezulernen.

6 Tage und 5 Nächte: Gavidia – Santa María de Canaguá.

Ausgehend vom bezaubernden Dorf Gavidia, nahe Mucuchies, bringt Sie diese Route bis zu den Tiefebenen des Staates Barinas. Der Abwechslungsreichtum des Nationalparks Sierra Nevada sowohl in Vegetation als auch in Tierwelt(180 versch. Vogelarten) ist beeindruckend. Die Nächte verbringen sie teilweise im Zelt und in Mucuposadas bzw. Schutzhütten.

Die Touren enthalten:

  • Alle Mahlzeiten vom Mittagessen des ersten tages bis zum Mittagessen des letzten Tages
  • Lokaler Guide ( nur in Spanisch, aber gegen Aufpreis ist ein Englischsprachiger möglich)
  • Gesamte notwendige Ausrüstung wie Zelt, Kocher, etc.
  • Transport bis zum Ausgangs- und vom Endpunkt der Route zurück nach Merida
  • Mulis um die Last zu tragen.

Sie sollten mitnhemen:

  • Wetterfeste Schuhe oder Bergstiefel.
  • Wetterfeste Bergbekleidung.
  • Mückenschutz.
  • Sonnencreme.
  • Augenmerk:
  • Bitte informieren Sie uns sollten Sie Vegetarier sein

FÜR WEITERE INFORMATIONEN ÜBER PREISE, REISEDATEN UND RESERVIERUNGEN KONTAKTIEREN SIE UNS BITTE UNTER:

website@posadayagrumo.com